Laycom Agentur für PR und Mediengestaltung
Laycom | PR | Agentur | Bonn | Blog | Nichts als die Wahrheit

Die Wahrheit – nichts als die Wahrheit

Mal ehrlich: Unternehmenskommunikation ist echt knifflig geworden in letzter Zeit. Vor lauter Facebook, Xing, LinkedIn, Twitter, Instagram, YouTube und all den anderen absolut unverzichtbaren Social Media-Paradiesen weiß so mancher geplagte Experte aus der Marketingabteilung gar nicht mehr, wo er was und wann zuerst posten soll. Wenn man doch nur wüsste, auf welchen Online-Spielwiesen die so sorgsam ausgetüftelten Zielgruppen bevorzugt herum tollen. Wenn man nur eine Ahnung hätte, ob die Kunden überhaupt noch die guten, alten Fachzeitschriften lesen. Und wenn man nur heraus bekommen könnte, ob die Investition in Online- und Print-Anzeigen irgendeinen Effekt hat.

Nur gut, dass es neuerdings so viele Fachleute gibt, die ruckzuck für alle Lebenslagen die richtigen Social Media-Strategien aus dem Hut zaubern. Die ganz einfach wissen, wo im Netz momentan die Post abgeht. Die Trends in Minutenschnelle erschnuppern und einen ruckzuck auf die richtige Kommunikations-Fährte setzen. Die schon seit langem sagen, dass alles Gedruckte komplett Old School und damit keinen Pfifferling mehr wert ist. Die natürlich die Reichweite im Netz, diesen neuen Fetisch der Kommunikationsgötter, im Handumdrehen in eine gigantische Größenordnung schießen. Und die all das, was die neue Mode-Vokabel „Content Marketing“ so nebulös beschreibt, mit der Muttermilch aufgesogen haben und deshalb locker aus dem Ärmel schütteln.

Das Fatale: Nicht wenige dieser selbst ernannten Online-Genies stochern im Grunde genommen auch nur im digitalen Nebel. Dass sie währenddessen frohgemut vorgeben, genau zu wissen, was sie dabei ertasten, kann man ihnen kaum vorwerfen – schließlich müssen auch Genies von irgendeinem Honorar leben. Eigentlich – und an dieser simplen Wahrheit hat sich auch im Zeitalter des Highspeed-Internets nicht das Geringste geändert -, eigentlich geht es bei dem ganzen neu- und altmodischen Kommunikations-Voodoo nur um drei Dinge: um eine gute Story, eine gute Story und eine gute Story. Oder anders gesagt: Das, was ein Unternehmen seinen Kunden, seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder seinen Partnerfirmen im Markt mitteilen will, muss verständlich, nachvollziehbar, relevant und vor allem wahr sein! Wenn diese Kriterien nicht erfüllt sind, dann bringt auch die Auswahl der Medienkanäle keine wirklichen Ergebnisse. Social Media hin, klassische Medien her.

Unternehmenskommunikation ist eigentlich gar nicht so kompliziert – wenn man sich die Mühe macht, die Story, die ohne Wenn und Aber das Fundament dieser Kommunikation bildet, sorgfältig zu formulieren. Schon in der Bibel (Matthäus 5:37) steht: „Eure Rede sei ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.“ Diesem Leitspruch für gute Kommunikation ist nichts, aber auch gar nichts hinzuzufügen.

 


Gute Kommunikation braucht eine gute Story! Warum das so ist? Einfach ins TV-Interview klicken oder bei uns melden kontakt@laycom.de